GI für Studierende

Die Informatiktage bieten die Möglichkeit, den Blick bundesweit auf andere Hochschulen und Fachbereiche zu richten, Gleichgesinnte kennenzulernen und in engem Kontakt zu vielen Hochschullehrerinnen und -lehrern zu treten. Für den Einstieg in den Beruf bieten die Informatiktage eine Plattform für Informationen und den Austausch mit interessanten Unternehmen.

 
Ein ganz besonderes Ereignis ist die Integration des GI-Studierendenwettbewerbs in die Informatiktage. Am 19. März werden die besten Arbeiten präsentiert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Informatiktagen können die Präsentationen erleben und an der Siegerehrung teilnehmen.

Der Programmablauf (mit Zuordnung zu den Räumen) zum Herunterladen.

 

Donnerstag, 19. März 2015

Uhrzeit

Thema

Titel

Referent





13:00 - 13:30

Begrüßung
Einführung in die Veranstaltung

Informatiktage 2015

Agata Królikowski, GI-Vorstand
Tagungsleitung

13:30 - 14:15

Hauptvortrag

Cognitive Computing

Dr. Martin Mähler, Leiter Wissenschaftsbeziehungen bei IBM

14:30 - 16:30

Präsentationen der besten Wettbewerbsbeiträge

informatiCup 2015(Öfffentlich)

Leitung: Jury des Wettbewerbs

14:30 - 16:30

WS: Studierfähigkeit

Latex richtig benutzten

Prof. Dr.-Ing. Ludger Martin, Hochschule RheinMain

14:30 - 16:30

WS: Zusatzqualifikation

Linux-Training

Florian Rudy, IKU GmbH Co. KG

16:30

Kaffeepause

 

 

17:00 - 18:30

Vortrag: Studierfähigkeit

Diskrete Informatik-Mathe - freestyle

Prof. Dr. Walter Hower, HS Albstadt-Sigmaringen

17:00 - 18:30

Workshop von Studenten für Studenten

Roboterprogrammierung I

GI-Hochschulgruppe Lausitz

17:00 - 18:30

WS: Studium und Beruf

Assessment-Center-Training

Alexander Kissel, Diplom-Betriebswirt (FH), Personalfachkaufmann

17:00 - 18:30

WS: Zusatzqualifikation

Linux-Training

Florian Rudy, IKU GmbH Co. KG

18:30 - 19:00

Vortrag GI

Die GI-Hochschulgruppen

HG Kempten

 

Pause

 

 

19:00

Preisverleihung des informatiCup 2015

 

Agata Królikowski, GI-Vorstand und Vertreter der Sponsoren SAP, PPI AG und Deutsche Bank

danach

Abendbüffet, Networking

 

 

 

 

 

 

Freitag, 20. März 2015

Uhrzeit

Thema

Titel

Referent





9:00 - 10:30

Zusatzqualifikation

Requirements Engineering - Kurz und knapp

Dr. Cristof Ebert/Vector Consulting Services

9:00 - 10:30

Zusatzqualifikation

Java-Training

Sven Ruppert/codecentric AG

9:00 - 10:30

Zusatzqualifikation

App in a Day

ec4u

9:00 - 10:30

Zusatzqualifikation

Linux-Training

Florian Rudy, IKU GmbH & Co. KG

9:00 - 10:30

WS von Studierenden für Studierende

Roboterprogrammierung II

GI-Hochschulgruppe Lausitz

10:30 - 11:15

Kaffeepause

Besuch der Infostände

 

11:15 - 12:15

Hauptvortag II

Computational Humanities? Was ist das eigentlich?

Prof. Dr. Alexander Mehler, Universität Frankfurt

12:15 - 13:15

Mittagessen-Mensa Uni

Besuch der Infostände

 

13:15 - 14:30

Studium und Beruf

Berufseinstieg, Gehalt und Karriereentwicklung in der ITK-Branche

Constanze Krätsch, IG Metall

13:15 - 14:30

Zusatzqualifikation

Requirements Engineering - Kurz und knapp

Dr. Cristof Ebert/Vector Consulting Services

13:15 - 14:30

Zusatzqualifikation

Java-Training

Sven Ruppert/codecentric AG

13:15 - 14:30

Zusatzqualifikation

App in a Day

ec4u

13:15 - 14:30

Zusatzqualifikation

Linux-Prüfung I

Linux Professional Institut (LPI)

14:30 - 15:15

Kafeepause

Besuch der Infostände

 

15:15 -16:45

Studium und Beruf

Simulation eines Bewerbungsgesprächs

Personalverantwortliche der PPI AG

15:15 - 16:45

Zusatzqualifikation

Requirements Engineering - Kurz und knapp

Dr. Cristof Ebert/Vector Consulting Services

15:15 - 16:45

Zusatzqualifikation

Java-Training

Sven Ruppert/codecentric AG

15:15 - 16:45

Zusatzqualifikation

App in a Day

ec4u

15:15 - 16:45

Zusatzqualifikation

Linux-Prüfung II

Linux Professional Institut (LPI)

16:45

Schlusswort, Verabschiedung

 

GI-Vorstand

ca. 17:00

Ende der Veranstaltung

 

 

Nach oben