Veranstaltungsort war das Schloss Birlinghoven in St. Augustin bei Bonn.

 

Zwischen 1901 und 1903 baute der Kölner Kaufmann Theodor Damian Rautenstrauch nach Plänen des Kölner Architekten Edwin Crones das Schloss. Als Vorbild dienen englische Landsitze. Die roten Steine, die am Schloss verwendet werden, kommen extra aus England mit dem Schiff bis Bonn und werden dann mit Pferdefuhrwerken nach Birlinghoven gebracht. Pläne für eine große Parkanlage werden nie realisiert. 1968 erwirbt die Bundesrepublik den Besitz. Die gesamte Anlage (Hauptgebäude, frühere Orangerie bzw. Remisen - das heißt, das Gewächshaus zum Überwintern von Orangenbäumen sowie anderen Pflanzen und der Wagenschuppen/Stallungen - und der Garten) steht unter Denkmalschutz.

 

Nähere Informationen erhalten Sie unter:

Auto
Die Zufahrt zum Schloss Birlinghoven liegt zwischen Sankt Augustin-Hangelar und Bonn-Hoholz. Von Westen (sowie aus Bonn über die Kennedybrücke): Bundesstraße B 56 bis Sankt Augustin-Hangelar (Rechtsabbiegerspur, Ampel, Wegweiser nach Schloss Birlinghoven und Bonn-Hoholz), dort rechts (ostwärts) in die Konrad-Adenauer-Straße, nach 3 km ist links die Einfahrt zum Schloss. Von Norden (und vom Flughafen Köln-Bonn sowie aus Bonn über die Friedrich- Ebert-Brücke, Nordbrücke): Autobahn A 59 bis Abfahrt Beuel-Hangelar, weiter auf der Bundesstraße B 56 (ostwärts) bis Sankt Augustin-Hangelar, weiter: siehe von Westen. Von Süden: Autobahn A 3, am Autobahnkreuz Bonn/Siegburg, weiter auf der Bundesstraße B 56 südwärts Richtung Bonn, weiter: wie von Norden; oder auf der Bundesstraße B 42 über das Autobahnkreuz Bonn-Ost auf der Autobahn A 59 bis Ausfahrt Beuel-Hangelar, dort rechts auf der Bundesstraße B 56 bis Sankt Augustin-Hangelar, weiter: wie von Norden.

 

Bahn
Ab Bonn-Hbf. ab Bushalteplatz B 3 mit Buslinie 634 Richtung Hoholz bis Endstation Schloss Birlinghoven/Hoholz (meist alle 20 Minuten, Fahrzeit 35 Minuten).

Flugzeug
Ab Flughafen Köln/Bonn mit dem Taxi ca. 25 km (Fahrzeit ca. 20 Minuten); oder mit dem Buslinie bis Bonn-Hbf. (meist alle 20 Minuten, Fahrzeit 30 Minuten), weiter: siehe Bahn.

Nach oben