Bei den Informatiktagen können eingeladene Studierende ihre eigenen Studienarbeiten präsentieren und diskutieren, Methoden und Werkzeuge aus dem unternehmerischen Alltag kennenlernen und Vorträge über Informatiktrends hören. Zudem bieten die Informatiktage die Möglichkeit, den Blick bundesweit auf andere Hochschulen und Fachbereiche zu richten, Gleichgesinnte kennenzulernen und in engem Kontakt zu vielen Hochschullehrerinnen und -lehrern zu treten. Für den Einstieg in den Beruf bieten die Informatiktage eine Plattform für den Austausch mit interessanten Unternehmen.

 

Die Informatiktage bestehen aus:

 

  • Hauptvorträgen
  • Workshops
  • Postersession
  • Präsentationen des informatiCups

 

Außerdem bieten wir einen Bewerbungscheck sowie einen besonderen Absolventenworkshop.

 

Ein ganz besonderes Ereignis in diesem Jahr ist die Integration des GI-Studierendenwettbewerbs in die Informatiktage. Am Vormittag des 14. März werden die besten Arbeiten präsentiert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Informatiktagen können die Präsentationen erleben. Die Teilnahme ist freiwillig.

 

Uhrzeit

Thema

Titel

Referent





08:30

Begrüßung

informartiCup - der GI-Studierendenwettbewerb

Prof. Dr. Stefan Jähnichen, GI-Präsident

08:45

Präsentationen der besten Wettbewerbsbeiträge

 

 

09:00

Absolventenworkshop

 

Leitung: Prof. Dr. Alfred Zimmermann, FH Reutlingen

09:15

Bewerbungscheck

 

Staufenbiel-Insitut

12:15

Mittagessen

 

 

13:00

Begrüßung zu den Informatiktagen

Informatiktage 2008 - Wissenschaft und Praxis

Prof. Dr. Stefan Jähnichen,
Prof. Dr. Matthias Jarke, Direktor B-IT Center

13:15

Workshops in parallelen Sessions

 

 

14:45

Kaffepause

 

 

15:15

Postersession I

 

 

16:45

Kaffepause

 

 

17:00

Hauptvortrag I

Microsoft Security – Marketing-Mythos oder Verantwortung eines global Players?

Michael Kranawetter – Chief Security Advisor, Microsoft Deutschland

18:30

Preisverleihung des informatiCup

 

GI-Präsident, Sponsoren

danach

Abendbüffet im B-IT, Networking

 

 

Uhrzeit

Thema

Titel

Referent





09:00

Postersession II

 

 

10:00

Parallele Workshops II

 

 

11:00

Kaffeepause

 

 

11:30

Parallele Workshops III

 

 

13:00

Mittagessen

 

 

14:00

Hauptvortrag

Ein Pferd frißt keinen Gurkensalat - Überlegungen zum Verhältnis von Informatik und Recht

Prof. Dr. Thomas Hören, Universität Münster

15:30

Statements aus den Workshops,
Schlusswort

 

Moderation:
Prof. Dr. Gottfried Vossen, Universität Münster

ca. 16:00

Ende der Veranstaltung

 

 

 

 

 

 

Nach oben